Aktuelles

September 2018 / Großenlüder – Fulda:

Beratung für alle Lebenslagen von Profis – Gewinn für Stadt und Region Fulda

MdB Michael Brand: Bund schafft neues Beratungsangebot in Fulda.

„Freude über die Zusage aus Berlin“ (von links): Vorsitzender Toni Kaufmann dankt Bundestagsabgeordnetem Michael Brand bei seinem Besuch in Bimbach, Ruth Sternberger (Pädagogische Leitung), Stellv. Vorsitzender Wolfram Latsch, Kassiererin Edith Becker und Pia Schaffranek (Wirtschaftliche Leitung)

Der Bund fördert eine neue Beratungsstelle in der Fuldaer Innenstadt, die voraussichtlich ab Oktober ihre Arbeit in der Lindenstraße 26 aufnehmen wird. Ziel ist es Menschen mit Unterstützungsbedarf so gut aufzuklären und zu informieren, dass sie selbstbestimmt und eigenständig Entscheidungen für sich treffen können. Das teilt der Fuldaer Wahlkreisabgeordnete Michael Brand mit, der die Förderzusage der Bundesregierung erhalten hat.

„Das ist ein Gewinn für die Bürger in unserer Stadt und der ganzen Region. Jeder kann kommen oder anrufen und bekommt von Profis praktische Tipps über Ansprechpartner, Zuständigkeiten und mögliche Unterstützung“, so Brand, der sich für die Förderung eingesetzt hatte. Den Zuschlag hat der Verein „Gemeinsam Leben – Gemeinsam Lernen“ aus Bimbach erhalten, die sich seit langem für Menschen mit Einschränkungen stark machen.

„Die Zusage aus Berlin hat bei uns große Freude ausgelöst, wir sehen sie auch als Bestätigung unserer Arbeit“, freut sich der Vorsitzende Anton Kaufmann. Betriebswirtin Pia Schaffranek, die die Projektskizze entworfen hat, ist voller Tatendrang: „Es ist kurzfristig gelungen, geeignete und barrierefreie Räumlichkeiten in der Fuldaer Innenstadt zu finden, so dass wir bald starten können.“

Rund 280.000 Euro erhält der Verein für die Laufzeit von 2,5 Jahren, u.a. werden 1,5 Vollzeitstellen geschaffen. „Wir bieten Menschen mit Unterstützungsbedarf eine Beratung für alle Lebenslagen, über mögliche Leistungen zur Teilhabe, Zuständigkeiten und Verfahrensabläufe“, so die wirtschaftliche Leitung des Vereins Pia Schaffranek beim Besuch des heimischen Bundestagsabgeordneten Michael Brand in Bimbach, an dem auch Wolfram Latsch (stv. Vorsitzender), Edith Becker (Kassiererin) und Ruth Sternberg (pädagogische Leitung) teilnahmen.

Brand informierte sich über die umfangreichen Angebote des Vereins und über die dort initiierte „Arche Noah“, eine Wohnstätte für ambulant betreutes Wohnen.
Toni Kaufmann, der erste Vorsitzende, eines wie er sagte „tollen Teams“, betonte, dass man im Landkreis Fulda bestens vernetzt sei, gut 300 Betreuer würden zurzeit koordiniert und im Landkreis Fulda zu ambulanten, familienunterstützenden Diensten eingesetzt. Gut vernetzt zu allen relevanten Partnern sieht sich der Verein bestens gerüstet – auch mit selbst Betroffenen im Rahmen des sogenannten „Peer Counseling“ – dieses niedrigschwellige Beratungsangebot anbieten zu können.

Brand dankte dem Verein für seine „enorm wichtige Arbeit, auf die wir alle mal angewiesen sein können“, wünschte viel Erfolg bei der neuen Aufgabe und kündigte an im Echtbetrieb sich ein eigenes Bild von der Beratungsstelle zu machen.

September 2018 / Großenlüder-Bimbach:

Neues Angebot im Landkreis: Ambulant Unterstütztes Wohnen

GROSSENLÜDER (nmo). Für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung gibt es ab September ein neues Angebot des Vereins Gemeinsam Leben-Gemeinsam Lernen aus Bimbach: „Ambulant Unterstützes Wohnen“ erlaubt es ihnen, möglichst eigenständig in den eigenen vier Wänden zu leben. Neben den bestehenden Angeboten des Familienunterstützenden Dienstes bietet der Verein nun auch diese besondere Form der Unterstützung an.

Das Ambulant Unterstützte Wohnen verfolgt das Ziel, Menschen mit einer Beeinträchtigung entsprechend ihrem individuellen Bedarf in ihrer Wohnung zu unterstützen, damit sie ein größtmögliches Maß an selbstständiger Lebensführung erreichen. Das Angebot richtet sich an erwachsene Menschen, bei denen eine geistige Beeinträchtigung im Vordergrund steht und versteht sich als aufsuchende Assistenz. Dies bedeutet, dass Klienten in einer von ihnen selbst angemieteten Wohnung leben und über das Ambulant Unterstützte Wohnen eine stundenweise individuelle Unterstützung erhalten. Hierdurch soll eine größtmögliche Unabhängigkeit von Fremdhilfe geschaffen werden. Die Unterstützung reicht je nach Wünschen und Bedürfnissen von der Strukturierung des Alltags, über die Abwicklung finanzieller und behördlicher Angelegenheiten bis hin zu Stärkung beim Umgang mit der eigenen Beeinträchtigung. „Unsere Betreuer helfen unseren Klienten zum Beispiel dabei, die richtige Busverbindung zum Arbeitsplatz zu lernen, aber sie bringen ihnen auch bei, wie man sich gesund ernährt und stehen auch bei der Einrichtung und Führung eines Girokontos helfend zur Seite“, erklärt Projektkoordinatorin Carina Gutrung das Konzept.

Besonderer Service

„Da wir wissen, wie schwierig es gerade für geistig beeinträchtigte Menschen ist, in Fulda und Umgebung eine geeignete Wohnung zu finden, bieten wir unseren Klienten als besonderen Service an, Wohnraum über uns anzumieten“, berichtet die Sozialpädagogin. Hierfür stehen eigene Apartments in der Bimbacher Arche Noah sowie eine Wohngemeinschaft von vier Personen in einem neugebauten Einfamilienhaus in Künzell zur Verfügung. Aktuell gibt es in beiden Wohnformen noch freie Plätze.
Für das Projekt erhält der Verein Fördermittel der Aktion Mensch, mit der zunächst drei Jahre lang eine Personalstelle finanziert wird.

Auskunft und Beratung: Carina Gutrung, Durchwahl 06648.62897-20

https://www.marktkorb.de/

17. August 2018 / Großenlüder-Bimbach:

Informationsabend „Ambulant Unterstütztes Wohnen“

Nach einem längeren internen Prozess können wir Ihnen ab September 2018 neben den bestehenden Bereichen auch das Angebot des Ambulant Unterstützen Wohnens (AUW) machen und möchten Ihnen dieses bei einer Infoveranstaltung vorstellen.

  • Freitag 17.08.2018 / Beginn 19.00 Uhr / Haus Arche Noah in Bimbach / Leitung: Carina Gutrung

Themen:

  • Vorstellung der Leitung des „Ambulant Unterstützten Wohnen“
  • Vorstellung der Betreuungskräfte
  • Erläuterung des Konzepts
  • Raum für Fragen und Gespräche

Über ein zahlreiches Erscheinen würden wir uns riesig freuen!

Bei Fragen: Carina Gutrung, Durchwahl 06648.62897-20

17. Juni 2018 / Großenlüder-Bimbach:

Großes Sommerfest

Bei herrlichem Wetter fand unser alljährliches Sommerfest rund um die „Arche Noah“ statt. Neben zahlreichen kulinarischen Genüssen kam auch der Hörgenuss durch das Jugendorchester des Musikvereins Bimbach nicht zu kurz. Ein herzliches Dankeschön an all die vielen Helfer und fleißigen Kuchenspender(innen), die uns immer wieder unterstützen. Wir freuen uns schon auf das nächste Sommerfest im Jahr 2019. +++ (Fotos Toni Kaufmann)

15. Juni 2018 / Fulda:

Weiter so!

Verein Gemeinsam Leben – Gemeinsam Lernen e.V. erhält Spende aus der Fuldaer Zeitung Spendenaktion „Ich brauche Deine Hilfe“

Bei der 45. Auflage der Spendenaktion der Fuldaer Zeitung „Ich brauche Deine Hilfe“ übergaben der Verleger Michael Schmitt und der FZ Chefredakteur Michael Tillmann an den Verein Gemeinsam Leben – Gemeinsam Lernen e.V. eine Spende, die von Toni Kaufmann, Edith Becker und Wolfram Latsch entgegengenommen wurde.
Einmal im Jahr werden die gesammelten Spenden von insgesamt 73.000 € an 55 Organisationen ausgeschüttet. Ein doppeltes „WEITER SO“ bekräftigten alle Beteiligten, denn die Spenden werden maßgeblich an Vereine und Verbände verteilt, die Menschen mit Beeinträchtigungen finanziell unterstützen.+++ (Foto Volker Nies FZ)

Zum Zeitungsartikel >> FZ Spendenaktion

24. November 2017 / Poppenhausen:

BÄCKEREI PAPPERT SPENDET 1.000 EURO AN GEMEINSAM LEBEN – GEMEINSAM LERNEN

Der Einladung nach Poppenhausen in die Firmenzentrale der Bäckerei Pappert sind wir gefolgt und konnten in einer kleinen Feierstunde einen Scheck über 1.000 € in Empfang nehmen.
Im Namen des Vorstands und des Teams unseres Vereins sagen wir noch mal ganz herzlichen Dank für diese großzügige Spende! +++

Zum Zeitungsartikel >> Spende an Gemeinsam Leben – Gemeinsam Lernen

04. Juli 2017 / Bimbach:

MITARBEITER GESUCHT!

Derzeit suchen wir neue Betreuer, insbesondere für den hauswirtschaftlichen Bereich im gesamten Landkreis Fulda. Wir stellen ein auf Basis der Übungsleiterpauschale nach Maßgabe von §3 Nr. 26 EStG. Diese Tätigkeit darf zusätzlich zu einem Minijob oder einer sozialversicherungspflichtigen Stelle ausgeführt werden.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Jutta Stockhausen unter Tel. 06648/62897-19 oder senden Sie eine Mail an j.stockhausen@gemeinsamleben-fulda.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

20. Juni 2017 / Bimbach:

Lions Fulda-Bonifatius spendet 4.800 Euro

Vor wenigen Tagen trafen sich die Präsidentin vom Lions Club Fulda Bonifatius, Anita Burck und die beiden Begünstigten, Gemeinsam Leben-Gemeinsam Lernen und die Tanner Diakonie zu einer Spendenübergabe in der Arche Noah in Großenlüder-Bimbach. Ein erfreulicher Anlass führte zu diesem Treffen, denn es konnten 4.800 Euro Konzerterlös an diesem Nachmittag an zwei Einrichtungen aus der Region übergeben werden.

Geschäftsführer der Tanner Diakonie Stefan Burkard, sowie einige Bewohner der Arche Noah von Gemeinsam Leben-Gemeinsam Lernen mit ihrem Vorstand Toni Kaufmann, Wolfram Latsch und Edith Becker freuten sich über je 2.400 Euro Spendenerlös. Dieser resultiert aus dem Benefizkonzert des Landespolizeiorchesters Hessen, welches im März diesen Jahres im Lüderhaus in Großenlüder stattgefunden hat. Frau Burck bedankte sich auch nochmals beim anwesenden Bürgermeister Werner Dietrich für Bereitstellung des Lüderhauses, und beim Schirmherrn des Konzertes Wilhelm Lang für die Unterstützung an diesem gelungenen Gemeinschaftsprojekt. Beide Institutionen nahmen die Spende freudig entgegen und bedankten sich. Bei Kaffee und Kuchen, sowie guten Gesprächen konnte der Nachmittag ausklingen. +++

Zum Zeitungsartikel >> Lions Fulda-Bonifatius spendet

16. Mai 2017 / Bimbach:

Wiederwahl des Gesamtvorstandes bei der Mitgliederversammlung für die kommenden zwei Jahre. Wir gratulieren unseren Vorstandsmitgliedern und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. Gleichzeitig bedanken wir uns für das große Engagement und die Motivation mit der unser Vorstand die Geschäfte des Vereins ehrenamtlich in den letzten beiden Jahren geführt hat. Wir wissen, dass dies nicht selbstverständlich ist.

Das Organisationsteam des Familienunterstützenden Dienstes

Januar 2018 / Großenlüder-Bimbach:

Kleiner Verein mit großer Wirkung

Bimbacher Verein für Menschen mit Beeinträchtigung erhält Landesauszeichnung für Bürgerengagement.

Der Verein „Gemeinsam Leben – Gemeinsam Lernen“ mit Sitz in Bimbach arbeitet seit 1990 mit dem Ziel, für Menschen mit und ohne Behinderung ein gemeinsames Leben und Lernen zu ermöglichen. Für den Verein sind derzeit 300 ehrenamtliche Betreuungskräfte im Rahmen des familienunterstützenden Dienstes im Einsatz.
Für sein außerordentliches soziales Bürgerengagement wurde der Verein kürzlich mit einer Auszeichnung des Landes Hessen geehrt. +++

Zum Zeitungsartikel >> Kleiner Verein mit großer Wirkung.pdf